Dienstag, 14. Februar 2017

5. Spielkurs für Historische Harfen 7. - 9. Juli 2017


5. Spielkurs für Historische Harfen
7. – 9. Juli 2017
Schmiedehof Rangendingen

Der „Schmiedehof“ von 1655, ein Kulturdenkmal,  ist eines der ältesten Häuser in Rangendingen. Der Kurs ist daneben zu Gast in einem Mittelalterhaus von 1488, in einer Nachbargemeinde.

Hier an der Schwäbischen Alb wurde die „Trossinger Leier“ gefunden und auf der Ostalb nahe der Donau gibt es die weltweit ältesten Funde von Skulpturenschnitzereien der Steinzeit sowie einer Knochenflöte.

Mittelalterharfe/Gotische Harfe, Anfängerkurs
Atsuko Sawada-Kleinmann

Gotische Renaissance-Harfe, Fortgeschrittenenkurs
Vicente la Camera Mariño

Arpa Doppia und Tripleharfe, Anfänger und Fortgeschrittene
Monika Mandelartz

Kursbeginn: Freitagnachmittag, Kursende: Sonntagmittag.

Eine begrenzte Anzahl von Leihinstrumenten ist vorhanden.

Übernachtung und Verpflegung im benachbarten Gasthof „Rössle“

Rangendingen liegt in SW-Deutschland, 60 km südlich von Stuttgart und ist mit dem Auto und der Bahn gut erreichbar. Der Flughafen Stuttgart ist 40 Minuten entfernt und es wird ein Transportservice angeboten.


Weitere Informationen und Bedingungen
eric.harps „at“ t-online .de



5th Workshop for Historical Harps
7 to 9 July 2017
Schmiedehof Rangendingen

The “Schmiedehof” from 1655, a cultural monument, is one of the oldest buldings in the community Rangendingen. The workshop is guest in a medieval house from 1488 in a neighbouring community, too.

Here on the Swabian Alb the “Trossingen lyre” was found as well as the world oldest sculptures and a bone flute.

Medieval & Gothic-Harps for beginners
Atsuko Sawada Kleinmann

Gothic Renaissance Harp for advanced
Vicente la Camera Mariño

Arpa Doppia & Triple-Harps for beginners and advanced
Monika Mandelartz

Start at Friday afternoon, end at Sunday noon.

There is a limited number of harps for lending.

Accomodation and breakfast in inn “Rössle”

The workshop location is in Southwest Germany, 72414 Rangendingen
Rangendingen you can reach easily by air, train, bus, or car.
Airport Stuttgart, 40 minutes, railway station is Hechingen, 9 minutes
Service from railway station or airport by Eric


For more information and conditions
eric.harps “at” t-online .de






The Barberini Harp Project

During the last year Eric W. Kleinmann start working in the BARBERINI HARP PROJECT.
Idea and concept by Margret Köll in collaboration with the Museo Nazionale degli Strumenti Musicali Rom, Institutio Storico Austriatico in Rom. Documentary: Armin Linke; Artist: Adam Lowe/ Factum Arte; Harpmaker : Eric W. Kleinmann.
http://www.factum-arte.com/pag/800/The-Barberini-Harp
In December 2016 was Symposium in closed sessions in the Institutio Storico Austriatico Rom.
www.oehirom.it/denode/402



Freitag, 10. Februar 2017

Neuheiten für 2017, News for 2017

WERKSTATTNEUHEITEN: WORKSHOPNEWS

In der Werkstatt gab es im vergangenen Jahr 2 Neuheiten, welche ab 2017 erhältlich sind.
Eine Romanische Harfe "Richardis" 12.-13. Jhd. im Stil nach historischen Abbildungen, mit 21 Saiten und rundovalem Korpus, reich verziert mit Vergoldung. Das Instrument gibt es auch ohne Vergoldung.

In the workshop there were two new Instruments made, now for purchase in 2017.
A Romanesque Harp "Richardis" based on historical paintings from 12th - 13th century, with 21 strings. The instrument has a half circle lens soundbox with rich decoration in gold. Also without gold possible.



Volksharfe nach einem historischen Vorbild 19. Jhd. im Musikinstrumenten Museum in Berlin. Das Instrument gibt es mit originalem flachen Korpus wie das Original, oder mit einem voluminöseren Korpus wie bei der Böhmischen Harfe. Das Instrument ist auch in 2 Größen erhältlich, 34 Saiten oder 28 Saiten. Auch mit modernen Halbtonklappen erhältlich.
 
Folkharp after an instrument 19th. century, in the Musicinstrument-Museum in Berlin. Two Versions with two different sound boxes and different stringing available, 34  or 28 Strings. Also with modern Levers.



Mittwoch, 11. Januar 2017

Eröffnungskonzert in der Elbphilharmonie

Im Rahmen des heutigen Eröffnungskonzertes ist die Barockharfenistin Margret Köll im Duo mit dem Countertenor Philippe Jaroussky zu hören, ab 18.30 Uhr live im NDR-Fernsehen oder als Live-Stream auf  www.elpi.me

Freitag, 23. Dezember 2016

Weihnachten 2016

Allen Freunden und Kunden wünschen wir
to all our Friends and Customers